1. Hilfe Kurs

Am 31.03. fand in der Unterkunft ein 1.Hilfe Kurs statt. Neben den Helferanwärter/ innen waren auch Helfende aus dem aktiven Dienst, aus dem OV Neustadt und sogar Junghelfer dabei. Für die Junghelfer war es teilweise der erste 1.Hilfe Kurs.

Geleitet wurde diese Ausbildung von einem Ausbilder-Team des DRK Ausbildungszentrums Kaiserslautern. Während der acht stündigen Ausbildung konnten die Beteiligten ihr Wissen auffrischen oder erweitern oder sich komplett neues Wissen aneignen. Inhalte waren Verbände, stabile Seitenlage, Helmabnahme bei einem Bewusstlosen, Herz-Druck-Massage, Gebrauch des AED und nicht zu vergessen der Eigenschutz.

 

Die Methodik war allerdings für viele Teilnehmende neu, weg vom Frontalunterricht hin zu mehr Interaktion und Gruppenarbeit. Zum Abschluss durfte dann auch noch ein RTW unter die Lupe genommen werden und bei einer interessanten Frage-Antwort-Runde, wurde der Wissensdurst unserer Helfer und Helferinnen dank des kompetenten Ausbildungsteams gestillt.

 

 

Teambuilding

Ein große Anliegen der Jugendarbeit ist, die Jugendlichen für das Miteinander zu sensibilisieren und stark zu machen. Aus diesem Anlass plante Jasmin für ihre Truppe eine Wanderung der etwas anderen Art.

 

Am 23.03.2019 starteten die Kids samt Betreuerin vom Bremerhof Richtung Humbergturm. Da aber nur Laufen langweilig ist, musste auf dieser Etappe eine kreative Aufgabe gelöst werden: Bau eines Waldsofas!

Hoffentlich lädt dieses Sofa auch andere Waldbesucher zu einer kleinen Verschnaufpause ein - auf die Probe wurde es jedenfalls schon mal von seinen Erbauern. Im Anschluss ging es weiter zum wohl schönsten Aussichtspunkt in der Umgebung von Kaiserslautern, dem Humbergturm. Hier angekommen wurden die Mühen mit einem tollen Ausblick über Kaiserslautern und einem Frühstück im Freien belohnt. Oftmals verursacht ein Tag in einer bunt zusammen gewürfelten Gruppe bei dem ein oder anderen Stress. Um diesen ohne negative Auswirkungen für alle Beteiligten abbauen zu können, bekamen die Jungs und Mädels Tipps und Tricks an die Hand, die sie auch gleich in die Tat umsetzen konnten. Bestimmt ist für jeden die richtige Methode dabei...…

Den nächsten bleibenden Eindruck für künftige Waldbesucher hinterließ die Gruppe in Form des THW Logos. Um das allerdings in seiner vollen Pracht sehen zu können, muss man schon die scheinbar endlosen Stufen des Humbergturms emporsteigen.

 

Der Rückweg wurde in einer etwas spannenderen Variante angetreten: zusammengebundene Beine - Kommunikation unbedingt erforderlich!

Da sich aber niemand verletzt hat und kein Pärchen im Wald verloren ging, konnte auch diese Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Nach 14km Fußmarsch, wunderbarem Wanderwetter und einer Menge Spaß winkte als Belohnung für jeden ein Eisbecher auf dem Bremerhof mit ausgiebigem Toben auf dem Spielplatz!!